Sonntag, 30. Mai 2010

2. Lauf UEM SUPERMONO CUP in Assen




# 25 Jan hatte in beiden Trainingsläufen Probleme mit der Kupplung, den die rutschte unter der Leistung des neu aufgebauten Motors ordentlich durch. Zum Warm Up wurde dann die Kupplung des Ersatzmotors eingebaut und siehe da, es war kein Rutschen mehr zu beklagen. Das ausgebaute Barnett Kupplungspacket war allerdings nach nur einer gefahrenen Saison bereits völlig fertig.
Das Wetter war ein Pokerspiel, wobei Jan jedoch die besseren Karten hatte. In der Startaufstellung war es noch trocken und Jan war der einzige der Regenreifen aufgezogen hatte. Ziemlich schnell nach dem Start fing es an zu regnen und Jan konnte eine ordentliche Pace rausfahren und seinen ersten Europameisterschaftslauf vor Stefan Meiners gewinnen.
Mit harter Arbeit, viel Ehrgeiz, Enthusiasmus und der nötigen Portion Glück, ist es Jan gelungen die Großen ein bisschen zu ärgern und in " hab Acht " Stellung zu versetzen.
Gratulation an dieser Stelle!

Mattes

Freitag, 28. Mai 2010

Leider keine Photos !

Donnerstag haben #25 Jan Hanhoff und ich, Jans neu aufgebauten 720´er Motor in Spa auf dem Kartkurs abgestimmt und eingefahren, damit dieser vor dem Lauf in Assen nochmal einen Funktionstest bekommt. Der Motor lief zuerst unregelmäßig, aber nachdem wir die Gasschieber der neuen 40´er Mikuni´s neu synchronisiert hatten lief er wie ein Glöckchen. Bis zur Mittagspause hatte Jan dann etliche schnelle Kartbahnrunden auf den neuen Motor gespult, so das wir davon ausgehen dass dieser für Assen perfekt funktioniert. Irgendwann ist dann mein Silberfisch im Turn ausgefallen und nix ging mehr. Nach erster Schrecksekunde und diversen Motorrevisionsszenarien in meinem Kopf, konnte ich nach näherem hinsehen eine kaputt vibrierte Zündspulenhalterung diagnostizieren. Die Steckkontakte der Spule hatten sich unter der plötzlich auftretenden Bewegungsfreiheit gelockert. Dank Kabelbinder ging es kurze Zeit später weiter mit der Heizerei. In der Mittagspause schlug Jan vor, doch mal zu versuchen den Hühnermörder zum Leben zu erwecken, wir hätten ja die Startmaschine dabei und die könnten wir benutzen um den Vergaser abzustimmen ohne kicken zu müssen. Gesagt getan! Nachdem wir ja den ersten Vergaser des Tages schon bezwungen hatten, waren wir schwer motiviert den TM42 auch noch abgestimmt zu bekommen. Es wurde ein bisschen Hauptdüse gewechselt, Gemischschraube reguliert, Gasschieber kontrolliert etc. und nach ca. einer halben Stunde und etlichen Versuchen mit der Startmaschine, lief der Hühnermörder und nahm gierig Gas an.
Was ab da abging, kann man nur unter kleinkindlicher Spielfreude beschreiben. Jans Lette Racer und der Silberfisch vereinsamten im Fahrerlager und Jan und ich tauschten den HM nur noch hin und her. Wir haben dem HM derart eingeschenkt, dass das Serienfahrwerk seine liebe Not hatte unserem Spieldrang nachzukommen. Es quittierte mit Chattering, Lenkerschlagen und einem rutschenden Vorderrad. Trotz grenzwertiger Fahrdynamik schaffte Jan 53´er Rundenzeiten und meine Wenigkeit dümpelte bei tiefen 57´er Rundenzeiten herum. Mit einem Rennfahrwerk wäre da wahrscheinlich noch einiges gegangen. Die Freude an Stoppies, Wheelies und schnellen Runden war uns Beiden anzusehen. Wir waren uns einig, dass es für die Kartbahn nicht mehr Motorrad braucht um schnell zu sein, aber ein gescheites Fahrwerk ist zwingend nötig denn der Serienkram ist definitiv Kernschrott!
Gegen Nachmittag haben Jan und ich beschlossen den Tag zu beenden, da wir beide der Meinung waren, dass wenn wir jetzt weiter fahren nur noch der Abflug kommen kann und wir auf den lieber verzichten wollen.
Alles in Allem, war es ein super Tag und es bestärkt mich darin, das Hochlenkerkonzept nun bis ins letzte Detail konsequent durchzuziehen. Die zwei Mal im Jahr in denen ich auf großen Strecken mit langen Geraden unterwegs bin, muss ich mich halt klein machen und auf den Tank legen.

Der Supermono Supermoto Killer rockt!!!!!
Wüde mich nicht wundern, wenn Jan nächstes Jahr für Spaß auch so ein Teil hat :-)

stay mono!
Mattes


Donnerstag, 27. Mai 2010

Konspiratives Treffen

Heute ist Trainingstag in Spa auf der Kartbahn.
#25 Jan Hanhoff und ich treffen uns, damit Jan seinen neu aufgebauten Motor vor Assen nochmal einfahren kann und damit der Mattes weiterhin an seinem Fahr- Rythmus arbeiten kann.
Wetter schaut deutlich besser aus als gestern.
Jan fährt erstmalig den neuen Kopf mit den zwei 40´ern rollengelagerten Flachschiebern. Wenn ich Gelegenheit bekomme, halte ich den mal in Bildern fest.
Bericht folgt!
Mattes

Donnerstag, 13. Mai 2010

Familienausflug nach Neuss

Papa ist ein ganz schön schräger Vogel
Sieht ja fast aus wie bei den Großen. An Motivation mangelt es schon mal nicht, nur an Talent!
Onkel Dreifingerfaultier ist auch mit gekommen und dreht kräftig am Quirl.
Während Papa fährt, übe ich weiter an einem krassen Headspin auf dem Gullideckel hier!
Reifen sind auf Temperatur, alle Schrauben habe ich nachgezogen. Hoffentlich fährt Papa nicht wieder wie eine Pussy, sonst kühlen die Reifen zu schnell aus.
Letzte Rücksprache mit dem Mechaniker, das Motorrad ist optimal vorbereitet.

Papas Mechaniker, Papas Hauptsponsor und Papas halber Zivildienstleistender.
Der DB eater muss erstmal raus. Interessiert hier in Neuss keine Sau was Papa für´n Lärm macht!!!


http://www.ff-training.info/

Freitag, 7. Mai 2010

Schrauben oder fahren? eine Entscheidung muss her!

Due to an overstretched budget in time and money I am forced to sell my second project bike.

you can make me an offer for the whole bike or buy several parts.

This offer contains the engine and the carb.

Engine 680ccm 66 BHP 76 Nm
Barker cro-mo rod
szr660 gearbox with second gear by Pehtke
JE piston 12:1
GW Stage 2 camshaft
convertet to kickstart
LiFePo4 batterie pack

Mikuni TM42 with Y - intake manifold
K&N X-Stream air filter
2 velocity stacks

I am asking 2000 Euro for it.
neagotiable

The whole bike costs 3000.

email me at: mathias.klaft@gmx.de

http://4.bp.blogspot.com/_JhHil8uVaMY/S7iD0GKpTAI/AAAAAAAAAmM/955lIhhP1BU/s1600/magura+rechtsseitig.jpg

http://4.bp.blogspot.com/_JhHil8uVaMY/Sz9gRXTtuoI/AAAAAAAAAd8/z0tTturAaJE/s1600-h/kickerrechts.m.jpg

http://1.bp.blogspot.com/_JhHil8uVaMY/Sz9gRvMB4LI/AAAAAAAAAeE/B727wK212y0/s1600-h/diagramm.m.jpg



Es tut mir in der Seele weh, jedoch habe ich einen Punkt erreicht an dem eine Entscheidung getroffen werden musste. Ich hab zu wenig Zeit um zwei Motorräder zu entwickeln, deshalb muss mein Herzensprojekt jetzt leider gehen.
Mit dem Silberfisch habe ich noch alle Hände voll zu tun und es frustet total zwei halb fertige Renner zu haben. Deshalb geht der Hühnermörder nun über die Wupper und der Silberfisch wird in letzter Konsequenz fertiggestellt. Habe nun drei Trainings mit technischen Problemen hinter mir und möchte einfach mal nur fahren gehen und nicht andauernd die Probleme aussortieren.
Bevor ich alles hin schmeiße und mir ne SV 650 zulegen muss, konzentriere ich mich lieber auf den Silberfisch.

Sorry for that!
Mono4life
Mattes